Online-Fortbildung Ballett

Janine Woeste
Janine Woeste

 

Corona hat die Turnerinnen in Dortmund fest im Griff. Die Hallen sind gesperrt, Training an Geräten ist nicht möglich. Trotzdem versuchen die Trainer/innen, ihre Schützlinge bei der Stange zu halten. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: an der Ballett-Stange.

"Die Idee zu einer Trainer-Fortbildung "Ballett für Turnerinnen" kam von Maila Rüter", erzählt Mit-Initiatorin Janine Woeste. "Sie fragte an, wie wir das Ballett für den Nachwuchs jetzt zu Corona-Zeiten handhaben. Schnell war klar, dass das Thema auf breites Interesse unter den Trainern stieß". Die Idee zu einer Online-Fortbildung Ballett machte die Runde; Interessiert aus allen der Kunstturnvereinigung Dortmund angeschlossenen Vereinen meldeten Bedarf an.

Mit einer befreundeten Ballett-Dozentin, die bereits online-Ballett-Stunden für die Oberliga-Turnerinnen der KTV gibt, war schnell eine kompetente Ansprechpartnerin gefunden. Erst kürzlich hat sie ihr Studio in Witten eröffnet.

 

Mit Laptop, Kamera und Handy bewaffnet, machte sich ein Kameramann an die ersten Aufnahmen. Licht und Ton sind von guter Qualität, sodass die Teilnehmer/innen vor ihren Bildschirmen voll auf ihre Kosten kommen. Jeder nimmt mit, was er  mag, manche schreiben mit, andere machen mit und probieren in Küche, Wohnzimmer oder Büro, woher der Schwung zur Doppeldrehung kommt und wie man das Gleichgewicht hält.

Madame erklärt und Janine demonstriert. 

Und selbst, wer nur zuschaut, erlebt geschmeidige Bilder und anmutige Bewegungen in einem wunderschön hellen Ballett-Studio voll Flair. "Das Studio war ehemals eine Kapelle", schmunzelt Janine, "daher vielleicht die besondere Stimmung." 

Zwei Wochen lang dann die Online-Fortbildung statt. Auf dem Programm standen zunächst Grundlagen und Übungen an der Stange, dann auch Drehungen und schließlich Sprünge. "Wir haben die Wünsche der Teilnehmer abgefragt und bei der Gestaltung des Programms berücksichtigt", erzählt die Oberliga-Turnerin und Studentin Janine. 

So entstand in diesen erlebnisarmen Zeiten für alle eine sinnvolle Möglichkeit, das digitale Training zu erweitern und neue Anreize zu schaffen.

In der Hoffnung, dass die Turnerinnen bei der Stange bleiben...